Samen

Huayruro (Ormosia coccinea)

Der Baum wächst im tropischen Amazonastiefland. Seine Samen sind dabei aus intensivem Rot.
Die männlichen Samen besitzen zusätzlich noch auf einem Viertel des Samens einen tiefschwarzen Flecken.


Die Samen dienten in Lateinamerika schon seit Jahrhunderten als Liebes- und Glücksbringer
und werden im Heiligen Tal bei Opferriten den Apu´s dargebracht.

Ein Samen wird bis zu 1,5cm groß und ist beim Verzehr giftig.

huayroroFrauIMG 1576                      huayroroMannIMG 1572 hf640 h

 

 

 

 

 

 

 

Achira (Canna indica)

Die Pflanze ist bei uns bekannt als Blumenrohr und findet weltweit Verbreitung in den Tropen.
Sie hat eine auffällige, farbenfrohe Blüte.

Um sich fortzupflanzen bildet die Pflanze eine Kapsel aus.
Die etwa zwei Dutzend Samen pro Kapsel sind kleine, harte, schwere und schwarzen Kugeln.
Sie gehen deswegen in Wasser unter und wurden teilweise als Kugelersatz in Musketen verwendet.
Es war mit ihnen sogar möglich durch Holz zu schießen.

Die Samen haben eine lange Haltbarkeit und können nach mehreren hundert Jahren noch aufgehen.

Die Pflanze selbst ist essbar. Sie ist faserreich und muss erst weichgekocht werden. Danach kann sie gegessen werden.

 

AchiarIMG 15 hf

 
 
[ ]